Industrieschauspieler

Vor ein paar Wochen habe ich mich zu einem sommerlichen Abendessen mit Geschäftspartnern getroffen. Die Atmosphäre war super, die Themen weitreichend und gingen in unterschiedlichste Richtungen. Und das Essen war auch sehr gut!

Dabei haben wir uns auch über aktuelle Herausforderungen und Probleme bei Unternehmen unterhalten. Und dabei kam dieses Wort „Industrieschauspieler“ auf.

Was ist ein Industrieschauspieler?

Industrieschauspieler sind im Unternehmen in verschiedenen Rollen und Hierachiestufen wiederzufinden. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die aktuelle Situation überspitzt und sehr positiv darstellen. Auf Fragen nach einem etwaigen Status wird dies als „alles bestens“ dargestellt.

Ein Beispiel

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Sie sind Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens. Sie fragen einen Ihrer Manager, wie es beispielsweise um den Vertrieb bestellt ist. Wie es mit der Kundenzufriedenheit aussieht. Und wie die Produkte Ihres Unternehmens wahrgenommen werden.

Der Industrieschauspieler wird daraufhin antworten, dass die Mitarbeiter im Vertrieb hochmotiviert seien, Kunden absolut zufrieden sind und im Mittelpunkt stehen und die Produkte hochinnovativ sind und gerne gekauft werden.

Vielleicht ist der Schauspieler auch von dieser Wahrnehmung tatsächlich überzeugt (subjektive Wahrnehmung). Wenn man hier aber genauer nachschauen würde, würde man feststellen, dass dem nicht so ist. Es ist nicht alles so positiv. Aber der Industrieschauspieler geht davon aus.

Woran liegt das?

Die Gründe können zahlreich sein. Es mag teilweise Unwissenheit sein. Vielleicht liegt es auch an mangelnder Aus-, bzw. Weiterbildung. Oder es fehlt einfach die Zeit sich damit auseinander zu setzen. Es kann auch eine Art der Überforderung im Zeitalter der Digitalisierung sein. Auch kann es einfach an der subjektiven Perspektive liegen – es fehlt der Vergleich und an neuen, bisher unbekannten Situationen.

Sie sehen, sehr viele Möglichkeiten. Wichtig dabei ist, dass überwiegend keine böse Absicht dahinter steckt. Jeder von uns hat schon einmal die Rolle des Industrieschauspielers eingenommen. Und das meistens unbewusst. Natürlich gibt es auch den bewussten Einsatz. Das ist aber ein anderes Thema.

Was können Sie tun?

Wie schaffen Sie es nun, dass Sie die Industrischauspieler in Ihrem Unternehmen minimieren? Dass Sie realistische Einschätzungen erhalten?

Dazu gibt es zwei grundlegende Maßnahmen:

  1. Freiräume schaffen
  2. Perspektive wechseln

Achten Sie auf die Zeiten, die die Menschen in Ihrem Unternehmen verbringen. Wieviel Zeit ist tatsächlich vorhanden (Achtung bei zuviel Zeit!) und mit welchen Aufgaben wird diese Zeit verbracht? Gehen Sie aktiv vor und schaffen Ihren Mitarbeitern Freiräume um sich den Themen wirklich widmen zu können.

Und damit ermöglichen Sie auch den zweiten wichtigen Punkt: wechseln Sie die Perspektive. Holen Sie sich externe Hilfe. Fragen Sie andere Menschen nach Ihrer Meinung. Dabei können Sie auf viele Sichten zurückgreifen: Kunden, Partner, Lieferanten, Investoren, Berater, etc. Fragen Sie und treten Sie in Austausch. Die Erkenntnisse werden Sie definitiv weiterbringen!

Natürlich ist auch Weiterbildung ein wichtiger Punkt. Vergessen Sie auch hier nicht einzuwirken.

Und sprechen Sie dieses Thema auch gezielt an. Wer weiß, vielleicht verleihen Sie einmal im Jahr den „Industrieschauspieler-Award“?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s