Perspektiven

Heute wurde im Europaparlament über Artikel 13 abgestimmt. Ob gut oder schlecht ist hier nicht das Thema. Aber an diesem Beispiel will ich über Perspektiven und die Veränderung von Perspektiven schreiben.

Unsere Perspektive

Jeder von uns hat seine eigene Sichtweise. Die subjektive Wahrnehmung. Das ist auch wichtig, da dadurch auch die eigene Meinung entsteht. Und dadurch können Diskussionen, Austausch und verschiedene Sichtweisen eingenommen werden.

So ist es auch gerade bei dem ob angedeuteten Artikel geschehen. Politiker haben ihre eigene Sichtweise und agieren in ihren Kompetenzbereichen. Nun fehlt es aber manchmal auch an den entsprechenden Sichtweisen, Kompetenzen und dem Verständnis für das Thema. Was nun?

Andere Perspektiven

Wenn wir nun auf andere Perspektiven zurückgreifen, oftmals werden Experten dazu gerufen, kann man seine eigene Sichtweise erweitern, gar verändern. Für unser politisches Beispiel heißt das nun, dass sich Politiker Sichtweisen von außen, von Lobbys dazu geholt haben. Auf der einen Seite waren dabei wirtschaftliche Urheber und auf der anderen Seite Plattformbetreiber. Somit wurden zwei Seiten betrachtet, um sich daraus eine Meinung zu bilden. Dabei lässt sich nun wunderbar ein nachvollziehbarer Fehler finden: es wurden nicht alle Seiten betrachtet. Die Perspektive wurde zwar verändert, jedoch nicht ganzheitlich. Der Fokus auf das Wesentliche, das Große und Ganze wurde dabei verloren.

„Perspektive verändern heißt, verschiedene Blickwinkel einnehmen und das Ganze nicht aus dem Auge verlieren!“

Wenn eine Sache betrachtet wird, muss dies aber geschehen.

Ganzheitliche Veränderung der Perspektive

Und genau darauf kommt es an: den Fokus im Auge behalten. In unserem Beispiel wurden beispielsweise die Gruppe der Benutzer vergessen. Urheber sind nicht nur wirtschaftliche Unternehmen, sondern meist die Benutzer der Plattformen selber. Somit hätte eine ganzheitliche Veränderung der Perspektive geholfen.

Fazit

Ein Fazit für jeden persönlich ist, dass eine veränderte Sichtweise sehr hilfreich sein kann. In Diskussionen auch einen anderen Standpunkt einnehmen. Verständnis aufbauen. Man muss eine andere Sichtweise nicht für sich adaptieren. Aber zulassen.

Und für Unternehmen heißt das, dass es immer verschiedene Blickwinkel gibt, die man beachten sollte. Unternehmen agieren in einem Umfeld aus Mitarbeitern, Kunden, Partner, Märkten, Politik, Wirtschaft und Umwelt. Wenn ich hierzu die verschiedenen Blickwinkel beachte, können Entscheidungen ganz automatische eine Richtung annehmen.

Spiel

D0A1dRBWoAI79Yk

Um in Gruppen neue Perspektiven einzunehmen, habe ich eine spielerische Workshopvariante entwickelt: „Veränderte Perspektiven!“. Wenn Interesse an der Spielanleitung besteht, bitte einfach eine E-Mail an info@newbusiness-manufaktur senden.

Das Foto ist bei einer Veranstaltung der Querdenker entstanden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s